Qualität mit R+W Präzisionskupplungen

Ein führendes Unternehmen entwickelt und baut beeindruckende Hubschraubermodelle im Maßstab 1:4. Diese Modelle sind wahre Meisterwerke der Präzision und Detailverliebtheit und begeistern Kunden aus Saudi-Arabien, Österreich und der Schweiz. Ein entscheidendes Bauteil dieser Modelle ist die spezielle Kupplung im Antriebsstang des Heckrotors.

Die Konstruktion und Herstellung dieser Hubschraubermodelle ist sehr zeitintensiv und erfordert ein hohes Maß an handwerklichem Können. Standardmäßig werden etwa 120 Arbeitsstunden pro Modell eingeplant, bei besonders detailreichen Aufträgen können es auch bis zu 200 Stunden sein. Viele Bauteile werden im 3D-Druckerverfahren hergestellt und in der eigenen Lackiererei veredelt. Der Preis pro Modell liegt daher bei etwa 15.000 bis 20.000 Euro.

Kupplungen gewährleisten reibungslosen Betrieb und hohe Leistungsfähigkeit

Der Modellbauer setzt auf die hochwertigen Präzisionskupplungen der R+W Antriebselemente GmbH. Diese Kupplungen gewährleisten einen reibungslosen Betrieb und hohe Leistungsfähigkeit. Besonders geschätzt werden die Zuverlässigkeit und Präzision der Kupplungen im anspruchsvollen Bereich des Heckrotorwellenantriebs.

Produktbild der R+W Präzisionskupplung Elastomerkupplung EKL

Lösung mit der EKL-Elastomerkupplung

Unser Kunde hat sich für die Elastomerkupplung EKL/2/B/8/8 von R+W entschieden. Die Hauptaufgabe dieser Kupplung besteht darin, die Drehbewegungen des Hauptrotors effizient und präzise auf den Heckrotor zu übertragen. Dabei muss sie in einem Aluminiumrohr mit begrenztem Außendurchmesser Platz finden und hohen mechanischen Belastungen standhalten.

Vorteile


Die Entscheidung für die R+W Elastomerkupplungen unterstützt den Kunden dabei, weiterhin führend in der Entwicklung und dem Bau von professionellen Hubschraubermodellen zu bleiben. Die Zuverlässigkeit, Präzision und Langlebigkeit unserer Kupplungen tragen maßgeblich zum Erfolg der Projekte bei und festigen die Position des Kunden auf dem internationalen Markt.

Unser Kunde ist von der Leistungsfähigkeit der R+W Kupplungen überzeugt und plant bereits weitere Projekte mit unseren Produkten. Die positive Rückmeldung bestätigt R+W als erfolgreichen Lösungsanbieter ab Losgröße 1.
Ihre Idee – Wir haben die Lösung.

Kupplungen für hohe Hygienestandards

In der Lebensmittelindustrie sind die Hygienevorschriften besonders hoch. Das stellt die dort eingesetzten Komponenten vor besondere Herausforderungen. Die Kupplungslösungen von R+W werden nicht nur allen Hygienestandards gerecht, die in der Lebensmittelproduktion unerlässlich sind, sondern sorgen auch für Effizienz und Präzision der Maschinen.
In den kleinen Pausen des Alltags, wenn der Trubel kurzzeitig verstummt und wir uns einen Moment der Ruhe gönnen, greifen viele von uns zu einem vitaminreichen Smoothie oder einem Müsliriegel. Doch hinter diesen alltäglichen Genussmomenten steckt eine komplexe Kette von Prozessen, Technologien und Komponenten, die es ermöglichen, dass diese Nahrungsmittel in höchster Qualität zu uns kommen.

Kupplungen gewährleisten Präzision und Zuverlässigkeit
In den Produktionsanlagen für Saftherstellung gewährleisten Kupplungen, dass die modernen Maschinen mit Präzision und Zuverlässigkeit arbeiten. Sie ermöglichen einen störungsfreien Betrieb der Pressen und Mischanlagen, die die frischen Früchte in nährstoffreiche Smoothies verwandeln. Gleichzeitig sorgen sie in den Produktionslinien für Müsliriegel dafür, dass die Zutaten präzise dosiert, gemischt und in Form gebracht werden, bevor die Riegel geschnitten und verpackt werden. Doch die Aufgaben der Kupplungen beschränken sich nicht nur auf die Effizienz und Präzision von Maschinen. Sie müssen auch den Hygienestandards gerecht werden, die in der Lebensmittelproduktion unerlässlich sind. Durch ihre robuste Konstruktion und die Verwendung von lebensmittelechten Materialien helfen sie, Kontaminationsrisiken zu minimieren und die Sicherheit und Qualität der Produkte zu gewährleisten. Somit sind Kupplungen ein fundamentales Glied in der Kette von der Rohstoffgewinnung bis zum fertigen Produkt. Sie verbinden die Produktionslinie mit dem täglichen Genuss und ermöglichen es, die kleinen Auszeiten im Alltag zu genießen.

Metallbalgkupplung in Abfüllanlagen
Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, wie Kupplungen den Herstellungsprozess beeinflussen. Ausgangssituation/Herausforderung: Bei der Abfüllung von Flüssigkeiten, beispielsweise von pasteurisierten Fruchtsäften, ist eine hochpräzise Dosierung und Übertragung von Bewegung unerlässlich, um eine gleichbleibende Produktqualität und Effizienz zu gewährleisten. Die eingesetzten Komponenten müssen leicht zu reinigen sein und dürfen keine Kontaminationsrisiken für die Lebensmittel darstellen. Auch die verbaute Kupplung muss diesen Anforderungen gerecht werden.

Lösung mit der BKS-Metallbalgkupplung
Das Sortiment von R+W enthält im Standard eine Metallbalgkupplung in geschweißter Ausführung die sich durch ihre Präzision, Zuverlässigkeit und hygienische Beschaffenheit auszeichnet. Sie ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und eignet sich für hohe Temperaturen ebenso wie für den Kontakt mit aggressiven Medien. Ein weiteres Merkmal ist die Fähigkeit, Wellenverlagerungen auszugleichen und eine spielfreie Drehmomentübertragung von 15 – 500 Nm zu gewährleisten. Kupplungen sind nicht nur in Abfüllanlagen, sondern auch in anderen Verarbeitungsschritten der Saftherstellung, im Einsatz. Zum Beispiel in Antriebssystemen, Abfüllstationen, Etikettiermaschinen, Verschließmaschinen u.v.m. In den eigentlichen Abfüllstationen, wo Flaschen oder Behälter mit Säften gefüllt werden, kann eine BKS Balgkupplung von R+W eingesetzt werden, um die Füllmechanismen anzutreiben. Sie ermöglicht eine präzise Steuerung der Füllventile, was essenziell für die Dosierungsgenauigkeit und Produktqualität ist. Aufgrund der Schweißverbindung von Nabe zum Metallbalg in allen Baugrößen ist sie für den Lebensmittelbereich geeignet. Das Nabenmaterial ist als Standard mit 1.4301 definiert. Auch die Torsionssteifigkeit ist wichtig. Da der Befüll-Mechanismus mittels Umdrehungen portioniert/gesteuert wird. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Einsatz von R+W Kupplungen in Abfüllanlagen von flüssigen Lebensmitteln demonstriert, wie modernste Antriebstechnik dazu beiträgt die Produktivität und Sicherheit von Produktionsprozessen zu steigern. Durch ihre hochwertige Verarbeitung, die spezifische Anpassung an hygienische Anforderungen und ihre Zuverlässigkeit bieten sie eine Lösung, die den Ansprüchen dieser Branche gerecht werden. Von der Zubereitung flüssiger Nahrungsmittel in Abfüllanlagen hin zur Herstellung von Endlosstrang-Erzeugnissen. Hier tritt eine andere Art von Maschinerie in den Vordergrund – die Schneidemaschine. Ausgangssituation/ Herausforderung: In einer solchen Produktionslinie spielt das kontrollierte Zerkleinern mittels eines Messers eine zentrale Rolle. Das Schneidewerkzeug muss die Endlosstrang- Erzeugnisse zu jeder Zeit gleichmäßig auf die gewünschte Größe zerkleinern, auch wenn die Masse sehr klebrig und zäh ist. Auch hier ist es wichtig, dass die Komponenten für Lebensmittel geeignet sind und sich leicht reinigen lassen.

Lösung mit der ZAE-Gelenkwelle
Die R+W-Gelenkwelle ZAE ist mit Halbschalen ausgestattet und ist in einem Drehmomentbereich von 10 – 800 Nm einsetzbar. In der Standardausführung kann sie bis 6 m ohne Zwischenlagerung überbrücken. Die spezielle kardanische Innenabstützung nimmt das Gewicht des Zwischenrohrs auf, so dass keine zusätzliche radiale Belastung auf die Antriebs- und Abtriebswelle wirken. Bei dieser Bauart kann die Gelenkwelle ohne Zerlegen über geteilte Naben in Halbschalenausführung montiert und demontiert werden. Es entsteht eine reibschlüssige Welle-Nabe-Verbindung. Für diesen spezifischen Anwendungsfall wurde die ZAE/150 ausgewählt, da sie die vorgegebenen Anforderungen der Schneidemaschine erfüllt. Mit einem Nenndrehmoment von 150 Nm dient sie als Verbindungselement. Die Komponenten der eingesetzten Gelenkwelle bestehen aus lebensmittelechtem Edelstahl. In dieser Ausführung wurde die Gelenkwelle mit den Metallbälgen verschweißt, um die Einhaltung von Hygienestandards zu gewährleisten. In der Praxis ermöglicht die Gelenkwelle ZAE ein gleichmäßiges Herunterfahren des Schneidemessers, was eine präzise Portionierung der Endlosstrang-Erzeugnisse sicherstellt. Ihre kardanische Innenabstützung fängt das Eigengewicht des Zwischenrohrs ab und ermöglicht somit die Überbrückung großer Achsabstände bis zu 6 m. Die ZAE-Gelenkwelle des Herstellers bietet also eine optimale Lösung für die beschriebene Applikation der präzisen und hygienischen Lebensmittelverarbeitung. Die Komponenten, die in den Maschinen von heute eingesetzt sind, werden auch morgen an der Spitze stehen, wenn es darum geht, neue Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Anforderungen an Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Ressourcenschonung rücken immer stärker in den Fokus. Kupplungen werden dabei eine Schlüsselrolle spielen, indem sie helfen, Prozesse noch effizienter zu gestalten und Energieverluste zu minimieren. Ihre Fähigkeit, Präzision und Zuverlässigkeit in Produktionsabläufe zu bringen, wird unerlässlich sein, um den steigenden globalen Bedarf zu decken und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck zu verringern. In diesem Kontext spielt der integrative Ansatz von R+W Antriebselemente eine wichtige Rolle. Die Experten des Herstellers bieten eine individuelle Beratung und Unterstützung. Sie arbeiten eng mit der Entwicklungsabteilung zusammen, um ganzheitliche Lösungen für die Anwender zu entwickeln, die nicht nur den technischen Anforderungen gerecht werden, sondern auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.