PRÄZISIONSKUPPLUNGEN

EINSATZ IN EXPLOSIONSGEFÄHRDETEN BEREICHEN

Beispielkennzeichnung

Anhand der ATEX-Kennzeichnung von Geräten und Komponenten kann deren Eignung für bestimmte Einsatzbedingungen geprüft werden.

ATEX Metallbalgkupplungen

  • AUFBAU
    Alle Abmessungen und Werkstoffe der Standardmodelle bleiben weitestgehend erhalten.
  • AUSLEGUNG
    Das übertragbare Drehmoment der Standardkupplung wird um ca. 30% (Richtwert) reduziert.
  • BETRIEB
    • ATEX Metallbalgkupplungen dürfen aus anderen Sicherheitsgründen, etwa nach Maschinenrichtlinie, nur in einem
    • geschlossenen Gehäuse betrieben werden. An- und Abtriebsseite müssen überwacht werden, um im Falle eines
    • Balgbruchs eine sofortige Abschaltung gewährleisten zu können.

ATEX Elastomerkupplungen

  • AUFBAU
    Alle Abmessungen und Werkstoffe der Standardmodelle bleiben weitestgehend erhalten.
    Bei ATEX Elastomerkupplungen kommen Elastomerkränze in Ausführung D (Sh65D) zum Einsatz. Deren Ableitfähigkeit verhindert elektrostatische Aufladung und daraus entstehende Funkenbildung.
  • AUSLEGUNG
    Alle zulässigen Versatzwerte, Drehzahlen und übertragbaren Drehmomente der Standardkupplungen.
  • BETRIEB
    • ATEX Elastomerkupplungen dürfen aus anderen Sicherheitsgründen, etwa nach Maschinenrichtlinie, nur in einem
    • geschlossenen Gehäuse betrieben werden. An- und Abtriebsseite müssen überwacht werden, um im Falle eines
    • Balgbruchs eine sofortige Abschaltung gewährleisten zu können.

ATEX Sicherheitskupplungen

  • AUFBAU
    Alle Abmessungen und Werkstoffe der Standardmodelle bleiben weitestgehend erhalten.
    Für ATEX-Bereiche werden grundsätzlich Freischaltkupplungen eingesetzt um im Überlastfall hohe Temperaturen zu vermeiden.
    Bei Sicherheitskupplungen der Baureihe ES2 kommen Elastomerkränze in Ausführung D (Sh65D) zum Einsatz. Deren Ableitfähigkeit verhindert elektrostatische Aufladung und daraus entstehende Funkenbildung.
  • AUSLEGUNG
    Alle zulässigen Versatzwerte und Drehzahlen der Standardkupplungen.
  • BETRIEB
    Der Betrieb einer ATEX Sicherheitskupplung ist nur in Verbindung mit einem ATEX Näherungsschalter zulässig. Die Not-Aus-Funktion bei dessen Auslösen ist vor Inbetriebnahme auf volle Funktion zu prüfen.
    Bei Sicherheitskupplungen mit integriertem Metallbalg ist der Betrieb in einem geschlossenen Gehäuse vorgeschrieben. An- und Abtriebsseite müssen überwacht werden, um im Falle eines Balgbruchs eine sofortige Abschaltung gewährleisten zu können.

ATEX Gelenkwellen

  • AUFBAU
    Alle Abmessungen und Werkstoffe der Standardmodelle bleiben weitestgehend erhalten. 
    Bei Gelenkwellen der Baureihe EZ2 kommen Elastomerkränze in Ausführung D (Sh65D) zum Einsatz. Deren Ableitfähigkeit verhindert elektrostatische Aufladung und daraus entstehende Funkenbildung.
  • AUSLEGUNG
    Bei Gelenkwellen der Baureihe EZ2 gelten alle zulässigen Versatzwerte und übertragbaren Drehmomente der Standardkupplung. Bei Gelenkwellen der Baureihen ZA und ZAE werden die übertragbaren Drehmoment der Standardkupplung um 30% reduziert. Die zulässigen Drehzahlen sind von der Länge der Gelenkwelle und weiteren Betriebsbedingungen abhängig. Diese sind auf Anfrage erhältlich.
  • BETRIEB
    Bei Gelenkwellen mit Metallbalg ist der Betrieb in einem geschlossenen Gehäuse vorgeschrieben. An- und Abtriebsseite müssen überwacht werden, um im Falle eines Balgbruchs eine sofortige Abschaltung gewährleisten zu können.

 

allgemeine informationen präzisionskupplungen

Halten Sie bei von vorherigen Angaben abweichenden Anforderungen Rücksprache mit R+W.

Der Einsatz von Geräten und Komponenten in explosionsgefährdeten Bereichen wird in den europäischen Richtlinien 2014/34/EU (ATEX) geregelt. Entsprechend danach sind sie mit CE zu kennzeichnen und erhalten als Gerät eine EU Konformitätserklärung. Bei den vorgestellten Produkten handelt es sich um nicht-elektrische Geräte der Kategorie 2. Die zur Zertifizierung notwendigen Dokumente sind bei einer benannten Stelle hinterlegt.

Gemäß Richtlinie 2014/34/EU beinhaltet jede Lieferung einer ATEX Kupplung eine spezielle Einbau- und Betriebsanleitung und die vom Hersteller ausgestellte EU Konformitätserklärung. Diesen Dokumenten können alle für die Montage und den Betrieb benötigten Werte und Vorgaben entnommen werden.

Entsprechend der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und des Leitfadens für die Anwendung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG der Europäischen Kommission Unternehmen und Industrie, 2. Auflage Juni 2010, Gesamtredaktion Ian Faser, sind R+W Kupplungen Komponenten und damit keine Maschinen und auch keine unvollständigen Maschinen. Als Komponente im Sinne der Maschinenrichtline sind R+W Kupplungen nicht mit einer CE Kennzeichnung zu versehen, erhält weder CE-Konformitäts- noch Einbauerklärung und auch keine Seriennummer, fällt somit nicht unter die Maschinenrichtlinie.

Alle zuvor zu den ATEX Produkten gemachten Aussagen beruhen auf unseren derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungen. Technische Änderungen sind vorbehalten.

allgemeine Informationen Industriekupplungen

    • Der Einsatz von Geräten und Komponenten in explosionsgefährdeten Bereichen wird in den europäischen Richtlinien 2014/34/EU (ATEX) geregelt. Entsprechend danach sind sie mit CE zu kennzeichnen und erhalten als Gerät eine EU Konformitätserklärung. Bei den vorgestellten Produkten handelt es sich um nicht-elektrische Geräte der Kategorie 2.
    • Gemäß Richtlinie 2014/34/EU beinhaltet jede Lieferung einer ATEX Kupplung eine spezielle Einbau- und Betriebsanleitung und die vom Hersteller ausgestellte EU Konformitätserklärung. Diesen Dokumenten können alle für die Montage und den Betrieb benötigten Werte und Vorgaben entnommen werden.
    • Entsprechend der Maschinenrichtilinie 2006/42/EG und des Leitfadens für die Anwendung der Maschinenrichtlinie
    • 2006/42/EG der Europäischen Kommission Unternehmen und Industrie, 2. Auflage Juni 2010, Gesamtredaktion Ian Faser, sind R+W Kupplungen Komponenten und damit keine Maschinen und auch keine unvollständigen Maschinen. Als Komponente im Sinne der Maschinenrichtline sind R+W Kupplungen nicht mit einer CE Kennzeichnung zu versehen, erhält weder CE-Konformitäts- noch Einbauerklärung und auch keine Seriennummer, fällt somit nicht unter die Maschinenrichtlinie.
    • Die in diesem Katalog vorgestellten Modelle BX, LP, EK und ST sind auf Anfrage in ATEX-Ausführung erhältlich. Das Modell BZ ist nicht für explosionsgefährdete Einsatzbereiche geeignet.
      • Alle R+W ATEX Kupplungen sind für den Einsatz in der allgemeinen Industrie geeignet (Gerätegruppe II). Ihr Betrieb ist in den explosionsgefährdeten Zonen 1 und 2 (Kategorie 2G) und 21 und 22 (Kategorie 2D) zugelassen. 
      • Weitere für den Betrieb einer ATEX Kupplung wichtige Angaben, wie die Temperaturklasse, sind auf Anfrage produktspezifisch erhältlich.
      • Alle zuvor zu den ATEX Produkten gemachten Aussagen beruhen auf unseren derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungen. Technische Änderungen sind vorbehalten.