Die Schokoladenseite starker Technik

Die Schokoladenseite starker Technik

Metallbalgkupplungen für die Lebensmittelindustrie

Je zarter das Ergebnis sein soll, desto zuverlässiger und gleichmässiger, schonender und sensibler muss die Technik mit den Zutaten umgehen, die den Genuss erst möglich machen. Gerade in der Herstellung so feiner und begehrlicher Produkte wie Schokolade und Pralinen sind Sicherheitskupplungen von R+W entscheidend daran beteiligt, einerseits gleichbleibende Qualität zu garantieren und andererseits teure Ausfälle in den Produktionslinien zu vermeiden.

Nehmen wir nur das Mahlen und Pressen von Kakaobohnen – eine absolut gleichbleibende Drehmomentübertragung auf das Mahlwerk ist unerlässlich, schon kleinste Veränderungen im Antrieb können ganze Chargen in der Qualität reduzieren. Oder das Walzen und Conchieren der Schokoladenmasse, wobei die einzigartige Cremigkeit erst entsteht, dazu das gleichmäßige runterkühlen der Schokoladenmasse auf dem Transportband: Schon kleinste Unregelmäßigkeiten im Bandlauf haben Einfluss auf die Konstanz der Temperatur und verändern das empfindliche Produkt. Absolute „Prozesssicherheit“ ist hier überall ebenso wichtig, wie die noch so raffinierte Rezeptur des Chocolatiers, dessen feinsinnigen Geschmack wir trotzdem gerne hätten. Und weil dazu in der Lebensmittelindustrie mit Recht auch noch höchste Hygiene-Anforderungen gelten, verwendet R+W nur hochwertigsten rostfreien Edelstahl für seine Kupplungen. Optimale Torsionssteife, präzise Drehmomentübertragung und exakte Positionierung sind für R+W Kupplungen von Haus aus selbstverständlich. Das alles wartungsfrei und langlebig – schon bei den kleinsten Minitaturbalgkupplungen der Modellreihe MK von 0,05 bis 10 Nm und Bohrungsdurchmessern von 1 – 28 mm. Präzision ist eben alles. Präzision ist R+W.

Fragen Sie uns einfach auch nach eventuell noch spezielleren Anforderungen für Ihre Produktion – denn gerade das Besondere versüßt uns allen doch den Tag.